Longines-Uhr

Die Longines-Uhr gibt es schon seit Jahrhunderten. Das Unternehmen hat sich außerdem verpflichtet, innovativ zu sein und die Marke über Jahrhunderte zu tragen. Die Beliebtheit dieser eleganten Uhren ist groß. Es ist nicht nur eine moderne Uhr, sondern sie passt auch in die damalige Zeit und Gesellschaft. Da heute viel über Vielfalt gesprochen wird, haben sie auch mehrere Unisex-Modelle entworfen. Auf diese Weise hat jeder die Möglichkeit, das zu tragen, was er möchte. Neben der Eleganz ist es für das Unternehmen auch wichtig, Leistung zu erbringen. Sie arbeiten immer hart daran, eine noch besser funktionierende Uhr zu produzieren. Die meisten Modelle gibt es schon seit Jahrzehnten, aber es gibt immer Raum für Verbesserungen! Die Zeitmesser können nicht nur zu normalen Anlässen getragen werden, sondern es gibt auch viele Modelle, die etwas luxuriöser sind und sich für eine Nacht oder eine Party eignen.

Für wen ist die Longines-Uhr geeignet?

Longines-Uhren sind schweizerischen Ursprungs und werden sowohl an Männer als auch an Frauen verkauft. Diese Marke wurde 1832 mit einer großen Kollektion gegründet. Im Laufe der Jahre sind es nur noch mehr geworden. Sie wurden auch als die Begründer der schicken Uhr bezeichnet. Sie werden eine Vielfalt an Farben vorfinden, die verfügbar sind. In der Vergangenheit wollte jeder Gold, Silber oder Metall. Heutzutage ist es aber auch wichtiger, neutrale und dunkle Farben zu tragen. Diese passen oft besser zu einem Business-Outfit, sowohl für Männer als auch für Frauen. Neben den klassischen Modellen gibt es auch eine umfangreiche Kollektion von etwas größeren Uhren. Vor allem Männer wollen etwas Großes haben. Dies zeigt sich auch zunehmend bei den Knöpfen von Uhren. Das Uhrwerk ist von hoher Qualität, so dass diese Uhren auch recht teuer in der Anschaffung sind. Es ist jedoch eine Investition in die Zukunft, die sich leicht amortisieren lässt, da die Uhren auch länger halten.

Die Geschichte hinter der Marke

Die Longines-Uhr wurde von August Agassiz lanciert, der zu dieser Zeit noch unter dem Namen Agassiz & Co. firmierte. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich seit zwei Jahrhunderten in der Region Bern. Nachhaltigkeit und Qualität standen vom ersten Tag an ganz oben auf der Tagesordnung. Dieser Aspekt hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen, so dass der Absatz dieser Uhren immer weiter steigt. Die Bedeutung des Namens ist "langgestreckte Wiesen", was sich auch auf die Vision und Mission des Unternehmens bezieht. Sie entwerfen leise Uhren, die vor allem im Geschäftsleben getragen werden. Inzwischen haben so viele Uhrmacher aufgehört, dass es sich offiziell um das älteste registrierte Unternehmen der Welt in der Uhrenbranche handelt. Seit 1903 stellen sie auch Uhren für Damen her. Inzwischen gibt es eine große Kollektion sowohl für Frauen als auch für Männer.

Wo kann man Longines-Uhren kaufen?

In der Vergangenheit waren es vor allem ältere Menschen, die Longines-Uhren trugen. Das lag daran, dass es sich um teure Gegenstände handelte, für die man lange Zeit sparen musste. Der große Erfolg der Uhren hat sie inzwischen sehr viel erschwinglicher gemacht. Dennoch gibt es immer noch viele Uhren, die für Tausende von Euro verkauft werden. Oft findet man diese Uhren nur bei exklusiven Händlern oder Juwelieren. Heutzutage gibt es auch Webshops, die diese Uhren verkaufen. Wegen des hohen Anschaffungswerts wird jedoch häufiger ein Geschäft aufgesucht. Hier können sie Ihnen oft professionelle Ratschläge geben. Die Kollektion variiert von schönen und engen Bändern bis hin zu dickeren und auffälligen Bändern. Alle Materialien werden nachhaltig produziert, so dass Sie trotzdem ein professionelles Produkt erhalten.

Die Popularität der Longines Uhr Damen

Die Longines-Uhrendamen gibt es zwar erst seit 1903, aber sie machen einen großen Teil des Umsatzes dieses Unternehmens aus. In Wirklichkeit geben Frauen oft viel Geld für ein Accessoire aus, während Männer es einfach zu teuer finden. Allerdings sehen wir eine Verschiebung auf dem Markt, wo auch Männer immer mehr Geld dafür ausgeben. Eine teure Uhr kann ein Leben lang getragen werden und ist daher eine nachhaltige Wahl. Sie müssen nicht alle paar Jahre ein neues Gerät kaufen. Neben Metall- und Stahlbändern gibt es auch zahlreiche Modelle mit Lederarmband. Dadurch wird sie noch feiner und leichter am Handgelenk. Es stehen mehrere Kollektionen zur Auswahl, von denen die Heritage-Kollektion in den Niederlanden die beliebteste ist.

Diese Materialien können verwendet werden

Für Longines-Uhren werden in der Regel Edelstahl, Silber oder andere Edelmetalle gewählt. Diese sind eleganter und haben oft ein luxuriöses Aussehen. Es gibt auch Modelle, die aus echtem Leder gefertigt sind. Das sorgt natürlich für weniger Gewicht, aber auch für genügend Platz für ein Armband oder andere Accessoires. Seit 1916 werden sowohl rechteckige als auch ovale Modelle hergestellt. Ein Teil dieser Kollektion ist noch in den aktuellen Modellen zu sehen. Von da an widmeten sie sich mehr und mehr wissenschaftlichen Expeditionen und neuen Methoden für die Uhr. Sie entwarfen auch die erste spezielle Fliegeruhr, die sich auch heute noch bei Männern großer Beliebtheit erfreut.

Eine grundsolide Longines-Uhr kaufen

Longines-Uhren sind bekannt für ihr exzellentes Aussehen und die robusten Materialien, aus denen sie gefertigt sind. Sie waren auch die ersten, die eine Armbanduhr entwarfen. Sie sind jetzt Teil der Swatch-Gruppe, die mit mehreren berühmten Marken die beste Qualität von Uhren anbietet. Die langlebigen Materialien sind nicht nur, aber auch funktionell. Alles ist von höchster Qualität, selbst die Zifferblätter sind in einigen Fällen aus echtem Silber gefertigt. Sie können auch sehen, dass die Uhren einen dickeren Ring um das Glas bekommen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Uhr nicht so leicht beschädigt wird. Es gibt auch viele Varianten mit zusätzlichen Funktionen wie einer Datumsanzeige oder einer Stoppuhr. Viele Berühmtheiten haben eine oder mehrere Uhren dieser Marke in ihrer Sammlung.

Die Kosten für eine Longines-Uhr

Der Preis für eine Longines-Uhr beginnt bei etwa 500 Euro und kann bis zu 5000 Euro betragen. Der Unterschied liegt oft in den Materialien, die für die Herstellung der Uhr verwendet werden. Oft wird ein römischer Satz gewählt, weil er schon immer am professionellsten aussah. Es gibt auch schmale Modelle für Damen und Herren, die gerne Armbänder tragen. Es gibt verschiedene Modelle, die auch eine Reihe von Zusatzfunktionen haben. Sie können zum Beispiel genau sehen, wie viele Stunden es im 24-Stunden-Format sind, aber auch das Datum ist sichtbar. Sie können auch die Sekunden in einem separaten Uhrwerk sehen und manchmal gibt es eine Stoppuhr. Die Durchmesser der verschiedenen Modelle variieren von sehr klein bis sehr groß und leistungsstark. Oft sind sie bis zu 100 Meter wasserdicht, so dass man sie auch unter der Dusche oder beim Schwimmen tragen kann.

Die Beliebtheit bei der gesamten Weltbevölkerung

Die Longines-Uhren sind seit den Anfängen der Uhrmacherei in der Weltbevölkerung sehr beliebt. Es sind auch Uhren, die Eleganz ausstrahlen und oft in der High Society getragen werden. Ursprünglich werden sie immer noch in der Schweiz hergestellt, die als das beste Uhrenland der Welt bekannt ist. Wenn Sie diese Uhr bei einem echten Juwelier kaufen, können Sie oft ein anderes Armband wählen. Diese wird von ihnen nach Maß gefertigt, so dass Sie die Uhr leichter oder schwerer machen können. Außerdem ist es eine Uhr, die ein Leben lang halten kann, wenn man sie sorgfältig behandelt. Man sieht immer mehr Modelle mit zusätzlicher Verstärkung um das Mineralglas herum. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit von Mängeln oder Schäden noch geringer.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEGerman